• Julian Benz

Heiraten in Zeiten von Corona: Mein Ausblick für eure Hochzeit 2021

Heiraten trotz oder mit Pandemie? Auf welche Beschränkungen muss ich mich einstellen? Welche anderen Dinge sollte ich vorab beachten? In diesem Blog-Artikel erfährst du alles, was du zu deiner Hochzeit im Jahr 2021 wissen musst!


Es sind unsichere Zeiten, und das nicht erst seit gestern. Bereits über ein Jahr begleitet uns nun das "C"-Wort tagtäglich. Aber nicht nur unser normaler Alltag wird von der Pandemie beeinflusst, sondern auch und gerade langfristig zu planende Feierlichkeiten wie eben auch Hochzeiten sind von Corona betroffen.


Wer nun in diesem Jahr seine Hochzeit plant - oder die aus 2020 nachholen möchte - ist vor allem mit der Frage konfrontiert, ob alles so werden kann, wie man sich das ausgemalt hat. Welche aktuellen Beschränkungen wird es am geplanten Tag der Trauung geben? Müssen wir womöglich kleiner Feiern als geplant? Diese und viele andere Fragen gehen in diesen Tagen wohl jedem Brautpaar in durch den Kopf. Ich versuche, euch in den nächsten Zeilen einige Tipps und Hilfestellungen zu geben, eure Planung passend zu gestalten.


Der Hochzeitstermin


Das letzte Jahr hat gezeigt, dass die warmen Sommermonate deutlich weniger Einschränkungen unterlagen und Hochzeiten (fast) ganz normal stattfinden konnten. Eine Maskenpflicht oder Beschränkungen bei der Gästezahl sind zwar dadurch nicht ganz auszuschließen, aber meiner Ansicht nach sollten wir, gerade was die zweite Sommerhälfte angeht, mit relativ "normalen" Hochzeitsfeiern rechnen können. Dabei spielen sicher auch die voranschreitenden Impfungen eine gewichtige Rolle. Wichtig ist dabei auf jeden Fall, dass der Termin - sofern noch keiner vereinbart wurde - schnellstmöglich mit allen Beteiligten vereinbart werden sollte, denn der Ansturm ist trotz der Unwägbarkeiten groß, da doch viele Trauungen aus dem letzten Jahr nachgeholt werden sollen.


Die Location


Eine Abwägungssache bei der Location-Wahl war schon immer, ob man lieber "beim Profi", das heißt z.B. in einem Restaurant mit großem Saal bzw. einer speziellen Hochzeitslocation heiraten möchte - oder ob man lieber eine Halle mietet und sich um die Dienstleister einzeln kümmert. Durch Corona hat sich daran nur wenig geändert, jedoch gilt es hier, noch ein paar weitere Aspekte zu berücksichtigen. So ist im Falle einer nötigen Verschiebung durch behördliche Einschränkungen das Komplettpaket leichter geändert, als viele verschiedene Dienstleister - denn die müssten ja am neuen Termin allesamt wieder Zeit haben. Allerdings lässt sich eine Anpassung bei der Buchung mehrerer einzelner Dienstleister möglicherweise einfacher tätigen, wenn sich der Ort kurzfristig ändert, da nur wenige Gäste erlaubt sind o.ä. Auch kann eine "private" Hochzeitsfeier unter Umständen von weniger Einschränkungen betroffen sein, als dies bei einer professionell geplanten Heirat der Fall wäre.


Buchung von Dienstleistern


Zu einer Hochzeit gehören meist auch verschiedene Dienstleister wie zum Beispiel ich als euer Hochzeitsfotograf, das Catering, ein DJ bzw. eine Band, möglicherweise eine Kinderbetreuung oder Alleinunterhalter. Diese sind, wie die Locations selbst, meist schon recht lange vorher ausgebucht. Daher empfiehlt es sich, wie oben schon angedeutet, lieber zu früh als zu spät anzufragen. Aber was passiert, wenn die Hochzeit doch nicht so wie geplant stattfinden kann oder womöglich ganz abgesagt werden muss?


Grundsätzlich ist natürlich klar, dass ich - und vermutlich auch die anderen Dienstleister - mindestens in Teilen von unseren Aufträgen leben. Eine Absage ist also immer und grundsätzlich erstmal nicht nur schade, sondern auch finanziell problematisch. Aber aufgrund der Pandemie - und auch hier bin ich mir sicher, dass ich ebenfalls für andere Dienstleister sprechen kann - wissen wir natürlich, welche Unwägbarkeiten derzeit bestehen. Daher findet sich sicher immer eine für alle verträgliche Lösung, wenn die Trauung ggf. verschoben werden muss.


Plan B


Generell sollte man in diesen Zeiten mindestens einen Plan B in der Schublade haben, auf den man zurückgreifen kann. Macht euch also Gedanken, was ihr machen wollt, wenn weniger Gäste als ursprünglich eingeladen kommen dürfen. Erstellt zum Beispiel schon vorab mehrere Gästelisten. Auch eine alternative Location kann hilfreich sein, denn wer will schon mit 20 Gästen in einem Saal feiern, der ursprünglich für 100 Personen gedacht und damit viel zu groß ist. Eine meiner schönsten und individuellsten Hochzeiten im vergangenen Jahr habe ich übrigens im Garten der Brauteltern begleiten dürfen - das muss also überhaupt kein Nachteil sein!


Sinnvoller ist es im Übrigen, vorerst groß zu planen und dann bei Bedarf zu verkleinern - andersherum ist es immer der schwierigere Weg. Ja, es müssen dann ggf. Gäste wieder ausgeladen werden, was sicherlich niemanden freut. Da aber jeder weiß, wie die Begebenheiten sind, wird euch keiner böse sein! Aber der Weg anders herum würde eben auch bedeuten, unter Umständen auf eine größere Location wechseln zu müssen, dass Gäste eben doch nicht können oder ähnliche Probleme, die anders vermieden werden können.


Eine Alternative: Elopement-Wedding


Was soll das denn sein, fragt ihr euch vielleicht? Mit dem Partner einfach ab nach Las Vegas und ganz alleine heiraten - das Hollywood-Klischee hat einen Namen: Elopement-Wedding. Dass es dabei nicht zwingend nach Las Vegas gehen muss, versteht sich hoffentlich von selbst. Aber auch andere Locations eignen sich hervorragend für eine ganz private und intime freie Trauung. Zum Beispiel kann der Ort des ersten Kennenlernens oder des Heiratsantrags eine sehr emotionale Location sein. Oder euer Lieblings-Urlaubs-Ziel mit dem tollen Sandstrand? Gerne bin ich auch für euch flexibel!


Das heißt aber natürlich nicht, dass ihr auf eine große Feier verzichten müsst. Eine After-Wedding-Party mit Familie und Freunden im Nachgang (und vielleicht gerade dann, wenn es die Pandemie wieder ohne Einschränkungen zulässt) wird viel entspannter ohne den ganzen Stress des eigentlichen Hochzeitstages.


Fazit


Insgesamt wird euch sicher deutlich, dass die Planung einer Hochzeit auch 2021 mit gewissen Schwierigkeiten verbunden ist. Aber mit der richtigen Herangehensweise bin ich mir sicher, dass auch eure Vermählung zu einer wahren Traumhochzeit werden kann. Sprecht mich gerne bereits frühzeitig an, denn außer tolle Fotos zu machen stehe ich euch gerne auch bei Fragen über die Hochzeitsfotografie hinaus zur Verfügung!

61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen